Sabine, Stefan, David und Rebekka Lang
Sabine, Stefan, David und Rebekka Lang
... yet another family homepage

CME - ComputerMuseum Ehringshausen

Das CME besteht derzeit aus einigen Regalen in unserem Arbeitszimmer, in denen einige schöne Stücke Hardware aus den alten Tagen zu finden sind.
Zwar ist nichts außergewöhnliches dabei, aber hin und wieder macht es einfach Spaß, die Kisten anzuwerfen und ein wenig Fort Apocalypse auf der Original-Hardware zu spielen oder sich den selbstgeschriebenen Source Code von "Life" wahlweise in Commodore Basic V2, MBasic oder Turbo Pascal (2.0!) nochmal zu Gemüte zu führen. Und mit den Unix-Workstations kann man auch heute noch eine Menge anfangen.

Langfristig ist geplant, einen kleinen Ausstellungsraum einzurichten, in dem die Maschinen betriebsbereit angeschlossen sind. Aber bis es so weit ist, wird wohl noch einige Zeit vergehen, denn ein Teil der Hardware ist reparaturbedürftig und auch ein Raum muss erst geschaffen werden.
Alles Dinge, für die man sich mal Zeit nehmen muss...

Vorläufig gibt es hier schon mal eine kurze Liste meiner alten Hardware. Später kommen auch noch Bilder und Beschreibungen dazu.

Unix-Systeme und moderneres

  • Apple PowerMacintosh 6100/66, eigentlich ein PC-Konkurrent aus der ersten PowerMac-Baureihe von Apple, aber in die Kategorie "Homecomputer" gehört er irgendwie nicht.
  • DEC 3000 300LX, eine frühe Workstation mit DEC Alpha Prozessor. Das originale OSF/1 Betriebssystem ist noch vorhanden. Aktuell ist allerdings NetBSD installiert.
  • HP 9000 715/100. Eine Maschine mit absolut solider, voll durchdachter Technik. Leider ohne das originale HP-UX (eine entsprechende Spende ist willkommen), stattdessen mit Debian GNU/Linux.
  • IBM RS/6000 25F, eines der frühen RS/6000-Modelle mit PowerPC-Prozessor und Microchannel-Architektur. Das gute Stück ist ein zum Modell 250 umgebautes Modell 220, daher die Bezeichnung "25F".
  • IBM RS/6000 550E, genau wie die 25F noch mit Microchannel-Architektur, allerdings ein deutlich wuchtigerer Vertreter der Baureihe. Sie läuft unter IBMs Unix-Variante AIX.
  • Sun SPARCstation 5, ein Klassiker unter den Workstations. Natürlich unter Solaris, aber ein Debian ist auch installiert.

Home- und Bürocomputer

  • Acorn A3010, die britische Konkurrenz zu Amiga und Atari ST/TT
  • Apple IIe, legendärer Personal Computer, bevor IBM diese Bezeichnung für sich beanspruchte
  • Atari 1040STF, das beliebteste Modell aus der ST-Serie
  • Atari Mega/STE, mit dem genialen SM124 Monitor und Maus
  • Commodore 16, der erste Aldi-Computer
  • Commodore 64C, die flache Ausgabe des bekanntesten 8-Bit-Computers
  • Commodore 64G, die letzte gebaute Version des 64
  • Commodore Amiga 500, Liebling der Spieler Ende der 80er Jahre
  • Commodore Amiga 2000, der erste professionell ausgerichtete Amiga
  • Epson QX-10, eine wundervolle CP/M-Maschine
  • Schneider Euro PC, ein früher PC in Gestalt eines Homecomputers
  • Schneider Joyce PCW 8256, ein kompaktes Textsystem, das auch CP/M beherrscht.
  • Sharp PC-E500, ein Pocket Computer
  • Sinclair ZX81, der erste Computer mit Tastatur unter 1000,- DM
  • Sinclair ZX Spectrum +, mit ZX Interface 1
  • Thomson MO5 E, ein besonders schönes Gerät

Spielkonsolen und Pongs

  • Atari 2600, die klassische Spielkonsole schlechthin.
  • Atari 7800, in fast neuwertigem Zustand
  • Universum TV Multi-Spiel 2006, einer der unzähligen "Pong"-Clones
© Copyright 2002-2007 Stefan Lang | Kontakt + Impressum | letzte Revision: 12.12.2007